Harzliche Glückwünsche zum 5.

Harzliche Glückwünsche zum 5.

 

Wie schnell die Zeit vergeht – bereits seit 5 Jahren bietet das Team um Pflegedienstleiterin Ulrike Böttcher im Humanas Wohnpark der Gemeinde Darlingerode und insbesondere der Nachbarschaft vielfältige Wohn- und Pflegeformen und konnte unzählige Kontakte knüpfen, die das lokale Miteinander fördern. Grund zum Feiern also heute bei Bewohnern und Mitarbeitern. In gemütlicher Runde, die viel Wärme und Herzlichkeit ausstrahlte, wurden gemeinsam an der Feuerschale Weihnachtslieder gesungen, leckere Plätzchen genascht und am selbst gemachten Eierlikör genippt. Humanas Chefin Ina Kadlubietz überraschte die gut gelaunte Truppe mit einer Fototorte und wünschte allen weiterhin so viel Freude an ihrer Arbeit im Humanas Wohnpark Darlingerode.
1.000 Jahre Darlingerode

1.000 Jahre Darlingerode

Im September 1018 wird Altenrode erstmals geschichtlich erwähnt. Im Laufe der Jahre sind die beiden Ortsteile als Darlingerode zusammengewachsen. Seit einigen Jahren hat nun auch unser Humanas Wohnpark inmitten der Gemeinde ein Zuhause gefunden. Selbstverständlich, dass Bewohner und Mitarbeiter die Feierlichkeiten zum 1000-jährigen Jubiläum besuchten. Mit einem Festakt wurde am Samstag um 10 Uhr die am Wohnpark gepflanzte Millenniums-Eiche eingeweiht. Gepflanzt, um einen Ort der Begegnung und des Gespräches zu schaffen, hat sich die kleine Eiche bereits prächtig entwickelt. Ein Stein, gehauen in einem Steinbruch vor den Toren Darlingerodes erinnert seit gestern an das gemeinsame Engagement vor Ort.

Beim heutigen Festumzug waren die Wohnpark Bewohner natürlich auch wieder dabei. Ein schönes Beispiel dafür, dass das Humanas Gemeindeprogramm „Leben zu Hause“ funktionieren kann und auch Früchte trägt. Vielleicht können wir auf der Wiese unter dem Baum im nächsten Herbst die ersten Eicheln aufsammeln.
Wundersame Begebenheit

Wundersame Begebenheit

Das Sommerfest im Humanas Wohnpark Darlingerode stand heute unter dem Motto „Märchenparadies“. Einst sagte Walt Disney: „Märchen sind für Jeden“ und so fanden heute groß und klein zusammen, um gemeinsam einen phantastischen Nachmittag mit Hexen, Zauberern, Riesen, Zwergen und Prinzessinnen zu verbringen. Eine Parodie auf Schneewittchen´s Odyssee aufgeführt vom Team der Wohnpark Mitarbeiter brachte den extrem fröhlichen Auftakt. Die Bewohner bedankten sich mit einer spontan inszenierten Aufführung und viel Applaus. Nebenbei erwähnt war der Kuchen auch lecker…von den Äpfeln wollte ja auch keiner essen…man weiß ja nie, ob noch´n Prinz kommt….

Unsere Eiche – Sinnbild für das ewige Leben

Unsere Eiche – Sinnbild für das ewige Leben

Kaum ein anderer Baum wurde in vielen Kulturen wegen seiner Schönheit, des majestätischen Wuchses und seines Alters so verehrt wie die Eiche, die bis zu 1000 Jahre alt werden kann.
Eine deutsche Millenniums-Eiche, die eines Tages eine riesige Krone entwickeln wird, wurde gestern am Humanas Wohnpark in Darlingerode gesetzt, um künftig ein Ort der Begegnung und des Gespräches älterer Menschen zu werden. Unter den Baum kommen Bänke, die zum Verweilen einladen sollen.
Thomas Nutsch – Niederlassungsleiter in Wernigerode – begründet das erneute Engagement von Fielmann: „Wir pflanzen Bäume nicht für uns, wir pflanzen Bäume für nachkommende Generationen. Und so hoffe ich, dass alle Anwohner und Besucher an diesem Grün Freude haben werden.“
Humanas ist begeistert vom Engagement aus der Gemeinde. Heißt es doch in unserer Philosophie „mit der Heimat verbunden sein“. Eberhard Härtel, der seit März 2015 im Humanas Wohnpark lebt, hat mit einigen Bewohnern die Patenschaft für das Bäumchen übernommen und wird nun regelmäßig für frisches Wasser sorgen. Bereits im Januar dieses Jahres wurde die Eiche in einen Topf gesetzt, um dann in dieser Jahreszeit gepflanzt werden zu können.
Die offizielle Einweihung des Baumes erfolgt zum Festwochenende der 1.000 Jahrfeier am 15. September 2018 um 10 Uhr am Wohnpark Darlingerode. „Auf den einheimischen Rogenstein, der vor dem Baum bereits aufgestellt worden ist, soll jetzt noch eine Tafel angebracht werden, die an dieses Ereignis erinnert“, freut sich Initiator Stephan Schädel über das rege Interesse der Bewohner von Darlingerode.

„Das Beginnen wird nicht belohnt, einzig und allein das Durchhalten.“

„Das Beginnen wird nicht belohnt, einzig und allein das Durchhalten.“

Zu lesen war dies auf der Einladung der Oskar-Kämmer-Schule Wernigerode zur heutigen Zeugnisausgabe. Ein Zitat der Katharina von Siena, die als eines der 25 Kinder in der Familie in jungen Jahren keine Ausbildung erhielt und später als heilige Schutzpatronin von Italien und selbst Europas bekannt wurde. Auch das Humanas-Mitarbeiterprogramm „Sei Du selbst“ fördert die Individualität jedes einzelnen. Janett Meixner aus dem Wohnpark Darlingerode hat ihre Chance genutzt und im Februar 2014 eine berufsbegleitende Ausbildung begonnen. Wir bei Humanas sind stolz auf Janett und insbesondere das Team in Darlingerode freut sich, eine neue Pflegefachkraft begrüßen zu dürfen.

Kleine Abkühlung macht den Jahrhundertsommer erträglich

Kleine Abkühlung macht den Jahrhundertsommer erträglich

Das Quecksilber hat die 30 Grad Marke längst überschritten und in ganz Sachsen-Anhalt wird – wenn man nicht das Glück hat, gerade im Urlaub zu sein – ordentlich geschwitzt. Je mehr wir mit kleinen Auszeiten das Urlaubsgefühl in unseren Alltag lassen, umso entspannter lassen sich die Temperaturen dieses Jahrhundertsommers ertragen. Die Bewohner und Mitarbeiter der Humanas Wohnparks zeigen, wie Erfrischung funktioniert. Während die Colbitzer Abkühlung im nahegelegenen Schwimmbad von Zielitz suchen, wird in Darlingerode vor der eigenen Wohnparktür mit Wasserpistolen scharf geschossen. Selbst die ein oder andere Wasserbombe sei geplatzt, bis allen vor Lachen die Bäuche weh taten. Ab mit den Füßen ins kühle Nass hieß es auch in Meisdorf. Ein kleiner Trost für all diejenigen, die gehofft hatten, dass es bald wieder kühler wird: „Gemeinsam schwitzen macht einfach mehr Spaß!“ Das nächste Sommergewitter kommt bestimmt.