Meisdorfer werfen Blick in die Vergangenheit

Meisdorfer werfen Blick in die Vergangenheit

Am Freitag Vormittag ging es mit unseren Bewohnerinnen und Bewohner zum Museumshof in Meisdorf. Wer noch laufen konnte, wanderte mit Betreuerin Ines, einer Ur-Meisdorferin, durchs Dorf, und konnte noch so manches Interessante über Meisdorf erfahren. Für die anderen ging es mit dem Humanas-Bus zum Museumshof. Dort warteten auch schon die Kinder der örtlichen Kita – die sich ebenfalls über den kleinen Vortrag über Meisdorf und den Museumshof freuten. Zum Vortrag gab es für alle ein leckeres abkühlendes Eis, damit es sich bei den Temperaturen aushielten ließ. Danach wurde der Museumshof von Groß und Klein genauer unter die Lupe genommen. Auch für unsere Bewohnerinnen und Bewohner kamen die Gerätschaften und Gegenstände aus einer anderen Zeit, sie wurden zum Teil noch von deren Großeltern genutzt. Trotzdem konnte sich der eine oder andere noch genau daran erinnern. Mit zahlreichen Eindrücken im Gepäck ging es dann wieder glücklich zurück nach Hause.

Humanas auf Tour im Harz

Humanas auf Tour im Harz

Im Rahmen der Demografiewoche haben unsere Bewohner und Mitarbeiter in Darlingerode heute gemeinsam bei fröhlichem Gesang das alte Hochbeet optisch ‚aufgemöbelt‘. Mit Farbe und Pinsel entstanden vier individuelle Bilder, die unter anderem die Landschaft rings um die Gemeinde zeigen. Hausmeister Olaf brachte die Kunstwerke anschließend mit Hammer und Nagel am Hochbeet an. Zur Stärkung gab es für alle frisch gebackenen Pflaumenkuchen mit Streuseln. Die Pflaumen wurden zusammen von einer Fallobstwiese in der Nähe geholt und entsteint. Gebacken hat den Kuchen dann der ortsansässige Bäcker. Hmmm … so lecker!
Am Nachmittag ging es dann sportlich weiter. Nach dem Start der Deutschland Tour der Radprofis in Hannover führte der Tagesabschnitt über 167 Kilometer durch den Harz nach Halberstadt und natürlich mitten durch Osterwieck. Mit dabei als Streckenposten unsere Bewohner und Mitarbeiter vom Wohnpark Osterwieck. Das Fahrerfeld war prominent besetzt: Neben dem deutschen Shootingstar Emanuel Buchmann war mit Julian Alaphilippe auch der Führende der Weltrangliste dabei. Für alle Beteiligten ein spannendes Erlebnis und gleichzeitig konnten wir den Veranstaltern der Gemeinde unter die Arme greifen. Leider finden sich nur wenige Freiwillige, die an der Strecke aushelfen. Die zehn Euro Handgeld pro Helfer kommen nun der Schülerfirma der Sekundarschule Dardesheim zu Gute, mit denen uns eine tolle Kooperation verbindet und die uns auch heute unterstützten. Bei der Ankunft im Wohnpark wurden die Helfer von allen gefeiert und mit Grillwurst und Bowle belohnt.
Was haben Eule und Feuerwehr gemeinsam?

Was haben Eule und Feuerwehr gemeinsam?

Überhaupt nichts – außer, dass ab und zu ein Tier in Gefahr von der Feuerwehr gerettet werden muss. Im Rahmen der Demografiewoche in Sachsen-Anhalt, an der wir uns mit vielen kleinen aber feinen Projekten in den Gemeinden beteiligen, waren wir gestern mit einigen unserer Bewohnern auf dem Eulenhof in Brehna. Bereits seit zehn Jahren kümmern sich Roberta und Axel um die 6.000 Quadratmeter und beherbergen exotische Pflanzen neben einheimischen Tieren. Mit leckerem selbst gebackenem Kuchen im Gepäck tauchten wir ein in dieses wundervolle Naturparadies und nehmen viele herrliche Erinnerungen mit. Im Schatten der Streuobstwiese neben dem Schnee-Eulen Gehege probierten einige unserer Bewohner und Mitarbeiter erstmals griechische Feigen und  Maulbeeren. Und weil die Bienen vom ‚Eulenhof‘ in diesem Jahr so fleißig waren, gibt es zum Frühstück im Wohnpark Brehna leckeren Honig. Dafür sammeln wir auch unsere Bioreste und bringen diese regelmäßig zum Hof.
Und die Feuerwehr erfreute heute die Kinder sowie unsere Bewohner im Wohnpark Colbitz. Mal selbst ein „Feuer“ löschen oder einen Feuerwehrwagen inspizieren. Die Mitarbeiter halfen mit einer leckeren selbst gemachten Zitronenlimonade und frischen Melonenstücken aus. Für zusätzliche Abkühlung und einen Lacher sorgte so mancher Knirps, der den Feuerwehrschlauch versehentlich in die Menge hielt und nicht ins Feuer.
In Schackensleben wird noch immer der Sommer zelebriert. Selbst ein kleines Gewitter entschied sich dazu, vorbeizuziehen als es die Entschlossenheit der Anwesenden erkannte, den Tag zu feiern. Die Stimmung ist gut bei Bewohnern, Mitarbeitern und Gästen aus der Gemeinde. Eine Spende von 200 Euro konnte Pflegedienstleiter Christian Hillmann an die Jugendfeuerwehr übergeben, die oft bei Veranstaltungen im Wohnpark unterstützt.
Wir bedanken uns herzlich bei der Colbitzer Feuerwehr, der Jugendfeuerwehr Schackensleben sowie Roberta und Axel vom Eulenhof in Brehna, die zum Gelingen unserer Demografie-Projekte beitrugen.
Bock auf Sport in Magdeburg

Bock auf Sport in Magdeburg

Die Magdeburger Sonne bescherte uns heute einen perfekten Tag für die Veranstaltung „Bock auf Sport“ in der Festung Mark. Für jeden war etwas dabei – für den Nachwuchs gab es unter anderem einen Sinnesparkour und Kinderschminken. Auf dem Gelände konnten die Kids ihren Kinohelden, wie Supermann oder verschiedenen Star-Wars-Figuren „Hallo“ sagen und ordentlich Fotos machen. Auch viele unserer Mitarbeiter und deren Familien waren dabei. Bei allerlei erfrischenden Getränken konnte man es bei der Wärme aushalten, während sich die Kids auf dem Gelände austobten. Ein tolles Fest für die ganze Familie. Auch in Ebendorf konnte Humanas heute mit einer Autogrammstunde der beiden FCM Spieler Kanther und Müller unterstützen und für Begeisterung beim 3. Ebendorfer Steinbruchfest sorgen. Bestens organisiert lockte das Fest viele Besucher an.

‚Nichts ist dem Menschen so unentbehrlich wie der Tanz’ 

‚Nichts ist dem Menschen so unentbehrlich wie der Tanz’ 

…sagte einst Moliere. Getanzt und gesungen wurde heute viel beim Sommerfest im Wohnpark Friedrichsbrunn. Natürlich ist ein milder Sommerabend ein ganz besonderer Anlass zu feiern, aber hier gab es auch noch mehr Grund zur Freude. Seit Langem war die Ortsdurchfahrt der Gemeinde wegen Straßenbauarbeiten komplett gesperrt. Jetzt kommt man auch als Ortsunkundiger wieder ohne Verlust des ‚Nervenkostüms‘ entspannt zum höchstgelegenen Humanas – Wohnpark.

Alleinunterhalter ‚Papa Frank‘ war mit dem Wohnmobil angereist, gehört Friedrichsbrunn ja auch zur Urlaubsregion Harz in Sachsen-Anhalt.
Die Mitarbeiter hatten eine extra lange Version vom Sommerhit Klassiker ‚Macarena‘ einstudiert und dabei selbst sichtlich Spaß. Auch am Grill hatten die Männer alle Hände voll zu tun und konnten dabei den Tanzenden zuschauen. Ein schönes Fest, das sicher noch länger für Gesprächsstoff sorgt!
Sommerfest ohne Sonne, aber mit richtig guter Laune…

Sommerfest ohne Sonne, aber mit richtig guter Laune…

Die Wolken klebten hartnäckig am Himmel, als am heutigen Nachmittag Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter unseres Humanas Wohnparks in Brehna in fröhlicher Runde zusammentrafen, um gemeinsam den Sommer zu feiern. Und weil es die ’echte’ Sonne nicht schaffte, persönlich vorbeizuschauen, gab es jede Menge Ersatz. In Form von goldgelben Sonnenblumen auf den Tischen, als Dekoration über den Köpfen der Feierfreudigen oder als leckere, leuchtend bunte Obstplatte auf dem Buffett. Das Akkordeonspiel  der Musikschule ‚Fröhlich‘ und die Bobbauer Line Dancer ließen dann auch noch die Gesichter strahlen.

Bei Leckereien vom Grill klingt ein schöner Abend langsam aus und unsere Brehnaer haben bewiesen: Ein tolles Sommerfest gelingt auch ohne Sonne!